Pakistan-Karakorum – ein Reiseland?!

Im Juni 2013 überfallen am Nanga Parbat Talibanterroristen ein Basislager, exekutieren 10 internationale Bergsteiger und den pakistanischen Koch, einem chinesischen Bergsteiger gelingt die Flucht.
Seit 2017 betreue ich als HNO Arzt für die NGO „Pakistan Hilfe zur Selbsthilfe e.V.“ ein medizinisches Hilfsprojekt mit einem Team aus 2 Akustikern, einem Förderschullehrer für Gehörlose und einer Kinderärztin, meiner Frau.  In der Region Punjab werden hochgradig schwerhörige Kinder mit Hörgeräten versorgt. Der Gründer der Selbsthilfegruppe, Hans Joachim Gerber, initiiert und betreut neben diversen Schulprojekten auch Projekte in der Karakorum Region.
Über seine guten Kontakte, organisierte Hans Joachim Gerber im Sommer 2019 für uns, unabhängig von unserem Projekt, eine „Urlaubsreise“ in das Karakorum Gebiet. Mit einer bunt gemischten Truppe aus 12 Personen besuchten wir eine der großartigsten Berglandschaften auf unserer Erde.
In meinem Vortrag gebe ich Euch einen kleinen Einblick in die politische Lage in Pakistan und zeige Euch Bilder vom Nanga Parbat, dem Hunzatal, vom Karakorum Highway mit dem Kunjerab-Pass und den Menschen.
Pakistan- Karakorum, ein Reiseland? Die Frage möchte ich Euch im Vortrag gerne beantworten.
Henning Rasche