19.5. – 27.5.2020: Wanderreise „Malerweg“

Teilnehmer: 12 Personen

Anspruch: leichte bis mittelschwere Wanderungen mit Tagesrucksack

Gehzeiten: 5 – 7 Stunden, 13 – 20 km

HM: zwischen 230 und 660

Kosten: 635,00 € p. P. im Doppelzimmer mit u. g. Leistungen, zuzüglich Mittagsimbiss, Abendessen, Getränke, ÖPNV

An-/Abreise: ca. 100,00 € p. P. mit der Deutschen Bahn

Leistungen: 8 Übernachtungen mit Frühstück in Hotels/Gasthöfen mit Dusche/WC (3 x Pirna, 3 x Bad Schandau, 1 x Rathen, 1 x Gohrisch), Gepäcktransport

Tourverlauf:

Di 19.05.: Anreise mit der Bahn nach Pirna mit Übernachtung

Mi 20.05.: Liebethaler Grund – Rathen, ca. 17 km
Mit dem Bus nach Liebethal. Wanderung am Flüsschen Wesenitz über Lohmen, Uttenwalde nach Wehlen. Anstieg über den Schwarzbergweg zum Steinernen Tisch und zur Basteiaussicht. Abstieg nach Rathen mit Übernachtung.

Do 21.05.: Rathen – Goßdorf-Kohlmühle, ca. 18 km
Wanderung zum Amselfall nach Rathewalde, über eine Hochfläche zur Hocksteinschänke mit tiefem Einblick in das Polenztal, das nach einem längeren Abstieg, teilweise über Leitern, erreicht wird. Weiter über Gautschgrotte, Brandaussicht, Waitzdorf, Passierung der Ochelwände, Goßdorf-Kohlmühle nach Altendorf. Mit der Bahn nach Bad Schandau mit Übernachtung.

Fr 22.05.: Altendorf – Neumannmühle, ca. 17 km
Mit dem Bus nach Altendorf, dann ins Kirnitzschtal, am Schrammtor vorbei über Eisenleitern zum Schrammsteingratweg. Durch das Sandloch und den Zeughausweg wird zunächst der Beuthenfall, dann der Lichtenhainer Wasserfall erreicht. Aufstieg zum Kuhstall, dann zur Felsenmühle und Neumannmühle. Von dort mit dem Bus nach Bad Schandau mit Übernachtung.

Sa 23.05.: Neumannmühle – Schmilka, ca. 14 km
Mit dem Bus zur Neumannmühle, dann Wanderung zur Buschmühle und zum Arnstein, weiter über Räumichtmühle zum Zeughaus. Dann Goldsteinaussicht, Katzenstein, und auf dem Fremdenweg auf den Gipfel des Großen Winterbergs, mit 556 m der höchste Punkt am Malerweg. Abwärts zur Elbe nach Schmilka, von dort mit dem Bus nach Bad Schandau mit Übernachtung.

So 24.05.: Schmilka – Gohrisch, ca. 17 km
Mit dem Bus nach Schmilka. Nach dem Übersetzen über die Elbe Wanderung nach Schöna und zum Wolfsberg. Durch Reinhardtsdorf und Krippen über den Papststein zum Gohrischstein nach Gohrisch mit Übernachtung.

Mo 25.05.: Gohrisch – Weißig – Rathen, ca. 19 km
Wanderung nach Pfaffendorf, durch das Nadelöhr geht es zur Barbarine und nach Köngstein mit Aufstieg zur Festung Königstein. Der Malerweg führt nicht durch die Festung, diese kann aber besichtigt werden (6 Euro Eintritt). Hinunter auf der alten Festungsstraße und dem Kanonenweg nach Thümsdorf, oberhalb der Elbe über Weißig nach Rathen, mit dem Elbe Raddampfer oder der Bahn nach Pirna mit Übernachtung.

Di 26.05.: Rathen – Pirna, ca. 15 km
Mit der Bahn nach Rathen. Wanderung über den Rauenstein-Gratweg hinunter nach Pötzscha, dann aufwärts nach Naundorf, am Hochufer entlang zum Aussichtspunkt Königsnase, dann hinunter zum Elbufer und auf dem Elberadweg nach Pirna. Hier endet der Malerweg auf dem Marktplatz. Übernachtung in Pirna.

Mi 27.05.: Heimreise mit der Bahn von Pirna nach Flensburg.

Quelle: www.saechsische-schweiz.de

Anmeldung: bis 31.01.2020 bei Rosi Gerlich (0461.5002822)

Anzahlung: bis 31.01.2020 in Höhe von 300,00 € auf das DAV-Reisekonto bei der Nospa, IBAN: DE58 2175 0000 0164 5229 14, Verwen­dungs­zweck: Malerweg